Fackeln kinderleicht selber machen – So geht‘s!

Sie machen Sommerabende unvergesslich und romantisch – Fackeln. Ihr magisch flackerndes Licht macht den Abend im Garten oder auf dem Balkon zu einer idealen Gelegenheit, um Geschichten zu erzählen und gemütlich beisammen zu sein. Wie praktisch, dass sich eigene Fackeln für laue Sommernächte ausserdem ganz einfach aus Zeitungspapier, Wachs und wenigen weiteren Utensilien selbst herstellen lassen!

 

Fackeln selbst herstellen – die Utensilien

 

Schöne Fackeln für Garten oder Balkon lassen sich aus diesen Materialien kreieren:

  • Wachs – Hierfür lassen sich hervorragend auch alte Kerzenreste verwenden.
  • Zeitungspapier – das Papier wird als Trägermaterial zum Verbrennen verwendet. Darum keine farbigen Hochglanzmagazine verwenden
  • Ein Stück Gewebe (z.B. etwas Leinen, ein alter Jute-Beutel) – das Gewebe wird benötigt, weil es sich gut vollsaugt. Auch hier besser keine Kunstfasern verwenden!
  • Etwas Holz – das Holz dient später als Griff. Hier kann beispielsweise eine alte Leiste oder ein ausrangierter Besenstiel verwendet werden
  • Ein alter Blumenuntersetzer als Tropfschutz
  • Werkzeuge: Schere, Klebeband, eine Schöpfkelle, ein Gefäss zum Schmelzen des Wachses (z.B. eine leere Konservendose)

 

Eine Fackel bauen – Schritt für Schritt

 

Schritt 1

Den Holzstab zuerst mit dem Zeitungspapier umwickeln. Das Papier dann mit etwas Klebeband fixieren. Darauf achten, dass mindestens 20 cm des Holzstabs frei bleiben, um die Fackel später festzuhalten oder aufzustellen.

Schritt 2

Nun das Wach vorsichtig im Wasserbad schmelzen. Das Wachs dazu in ein (altes) Gefäss geben und in einen mit Wasser gefüllten Topf setzen. Das ganze langsam erhitzen bis das Wachs geschmolzen ist.

Schritt 3

Ist das Wachs geschmolzen, den Stoff um das Zeitungspapier wickeln. Das Wachs dann mit Hilfe der Kelle über Stoff und Papier giessen. Den Vorgang wiederholen bis der Stoff vollständig mit Wachs umgeben ist.

Damit sich die Brenndauer der Fackel verlängert, können mehrere Schichten Stoff übereinander angeordnet und jeweils mit flüssigem Wachs übergossen werden.

Schritt 4

Ist die Fackel fertig, für einige Zeit zum Trocknen (z.B. in einem Blumentopf) aufstellen. Den Blumenuntersetzer darunter stellen, sodass das Wachs nicht auf den Boden tropft.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.